Mittwoch, 28. Juli 2021

WM Medaille von Felix Dahms lässt auch Germania 08 Roßlau jubeln

dams3Trotz der Corona-bedingten Zwangspause kann unser Verein einen riesigen sportlichen Erfolg bejubeln. Felix Dahms gewann am vergangenen Wochenende die Bronzemedaille als Anschieber im Viererbob bei der Junioren Weltmeisterschaft (JWM) in St. Moritz.

Felix spielte seit dem 6. Lebensjahr in unsere Nachwuchsmannschaften Fußball. Als 13-Jähriger wurde er vom Mitteldeutschen Sportclub Magdeburg als Talent entdeckt. Nach erfolgreichem Probetraining in Magdeburg entschied sich Felix zunächst noch für beide Sportarten. Ein Jahr später wechselte der heute 20-Jährige endgültig zur Sportschule in unsere Landeshauptstadt.

Vereinsvorsitzender Gerd Möbius sprach mit Felix Dahms.

Felix, herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung. Du hattest in dieser Saison schon einige Top Ergebnisse im Europacup. Hattest du mit einer Medaille bei der JWM gerechnet?

Antwort: Gerechnet nicht, aber gehofft schon. Wir wussten, dass wir am Start die notwendige Leistung bringen können, unser Pilot mit der - für ihn neuen - Bahn klarkommt und das Material passt. Aber am Ende muss man auch ein bisschen Glück haben.

Einige deiner ehemaligen Fußballkollegen bei Germania spielen heute in unseren Männermannschaften. Hast Du noch Kontakt zu Deinen Mannschaftskollegen?

Antwort: Der direkte Kontakt ist eher selten, aber dafür verfolge ich regelmäßig, was die Jungs in ihren Spielen abliefern. Ich hoffe, dass ich schaffe bald mal ein Punktspiel live im Elbesportpark mitzuerleben.

Ich kann mir vorstellen, dass der Bobsport einen enormen Trainingsaufwand bedeutet. Wie sieht Dein Tagesablauf aus?

Antwort: Meine Sportart erfordert einen relativ großen Trainingsaufwand. In der Woche kommen da schon mal bis zu 8 Trainingseinheiten zusammen. Lediglich der Sonntag ist frei. Dazu gehören natürlich noch einige Trainingslager, auch mit meinem Team. Meist bleibt zwischen den Trainingseinheiten kaum Platz für Anderes, aber die Zeit zur Verbesserung meiner virtuellen Fußballfähigkeiten an der Konsole nehme ich mir.

Die Leistungsdichte in Deutschen Bobsport ist enorm hoch. Was sind Deine Ziele für die Zukunft?

Antwort: Da wir noch ein sehr junges Team sind, ist erstmal unsere Weiterentwicklung und die Etablierung im deutschen Bobsport unser Ziel. In den kommenden Jahren wollen wir uns natürlich auch für den Weltcup empfehlen. Aber das große Ziel, für jeden Athleten, ist und bleibt Olympia.

Die nächsten hochkarätigen Wettkämpfe stehen für Felix an. Am kommenden Wochenende geht es zu den Deutschen Juniorenmeisterschaften nach Winterberg und in zwei Wochen findet die Junioren Europameisterschaft am Königssee statt.

Neben Felix ist auch der Zwillingsbruder Jonas als 14-Jähriger zur Leichtathletik-Sportschule gewechselt. Er ist ein sehr erfolgreicher Mittel- und Langstreckenläufer und mehrfacher Landesmeister.

Wir wünschen beiden alles Gute für die Zukunft und werden den sportlichen Werdegang weiter aufmerksam verfolgen.


INFOZENTRALE

... lade Modul ...

Nachwuchs-Förderer

kaufland rechts neu

Wir wurden ausgezeichnet

FFSV Sportverein