Sonntag, 21. Juli 2019

Zusammenfassung 25. Allianz-Cup

Allianz Cup2Guter Auftritt unserer E-Jugend bei der Jubiläumsausgabe des Allianz-Cups.

Am Samstag, den 26.01.2019, trat unsere E- Jugend-Mannschaft bei der 25. Auflage des Allianz-Cups in der Anhalt Arena in Dessau an. In Gruppe A traf man auf Feyenoord Rotterdam, den TSV 1860 München, die SG Empor Waldersee sowie den 1.FC Nürnberg. Im ersten Spiel gegen den niederländischen Spitzenverein Feyenoord Rotterdam hatte man nach 10 Sekunden bereits die Riesenmöglichkeit, in Führung zu gehen, leider ließ man diese Möglichkeit ungenutzt. Im Folgenden verkaufte man sich sehr ordentlich und geriet erst durch zwei unglückliche Gegentore mit 0:2 in Rückstand. Am Ende der Partie musste man sich letztlich mit 0:4 geschlagen geben.

Mit dem gleichen Resultat unterlag man auch im 2. Spiel dem TSV 1860 München, auch in diesem Spiel hatte man Chancen, einen eigenen Treffer zu erzielen und verkaufte sich im Rahmen seiner Möglichkeiten sehr ordentlich.

Danach stand die Partie gegen die SG Empor Waldersee auf dem Programm. Durch einen Doppelpack von Luca Hänsch konnte man mit 2:0 in Führung gehen und hatte die Partie sehr gut im Griff. Im Laufe des Spiel konnte Elia Lorenz mit ebenfalls 2 Toren das Ergebnis auf 4:0 ausbauen. Nachdem erneut Luca Hänsch auf 5:0 erhöhte, setze Stella Aschenbrenner mit ihrem Treffer zum 6:0 den Schlusspunkt in dieser Partie. Zudem war sie damit das erste Mädchen in 25 Jahren Turniergeschichte, welches ein Tor erzielen konnte.

Somit kam es im letzten Gruppenspiel gegen den 1.FC Nürnberg zur Konstellation, das man noch auf das Weiterkommen als bester Gruppenvierter hoffen durfte. Allerdings mussten auch die Nürnberger die Partie gewinnen, um sicher weiter zu kommen, hatten sie bis dahin doch erst 4 Punkte gesammelt. Leider verschlief man den Beginn der Partie komplett, geriet quasi mit Anstoß mit 0:1 in Rückstand und lag nach 3,5 Min bereits mit 0:4 zurück. Danach kam man besser in die Partie, hatte auch hier eigene Torchancen und musste bis zur 9. Spielminute nur einen weiteren Treffer hinnehmen. Am Ende unterlag man, aufgrund der verpassten Anfangsphase sicherlich um 1-2 Tore zu hoch, mit 0:6.

Alles in allem zeigte man über das komplette Turnier, bis auf ganz wenige Phasen eine gute Leistung, insbesondere wenn man bedenkt, dass es sich bis auf die SG Empor Waldersee um Nachwuchsleistungszentren handelt. Zudem schnitt man von lokalen Vertretern am besten ab, dabei erzielte man die meisten Tore, kassierte die wenigsten Gegentore und konnte zudem den höchsten Sieg einer Germania-Mannschaft in 25 Jahren Turniergeschichte feiern. Außerdem wurde Carlo Fülla ins All-Star Team Dessau-Roßlau gewählt.

Den Abend ließ man mit einem gemütlichen Beisammensein von Kindern, Eltern und einigen Gastkindern von Feyenoord Rotterdam und Eintracht Frankfurt auf der Rosslauer-Bowlingbahn und Nedlitzer-Kegelbahn ausklingen.

Ein großer Dank geht an dieser Stelle auch an alle Organisatoren des Allianz-Cups, Unterstützern und Gasteltern des SV Germania 08 Roßlau sowie den Sponsoren, insbesondere unserem Nachwuchs-Förderer Kaufland Zunftstraße, die unsere 3 jüngsten Mannschaften seit Saisonbeginn im Rahmen einer Kooperation unterstützen, so auch bei diesem Turnier mit einem Verpflegungspaket für alle teilnehmenden Kinder und Betreuer.

Für Germania Roßlau spielten beim Allianz-Cup: Paul Hanke, Stella Aschenbrenner, Lucia Hagendorf, Michel Müller, Clemens Schubert, Lukas Hanke, Carlo Fülla, Clemens Hahn, Elia Lorenz, Joel Eckert, Oskar Müller und Luca Hänsch.


INFOZENTRALE

... lade Modul ...

Nachwuchs-Förderer

kaufland rechts neu

Wir wurden ausgezeichnet

FFSV Sportverein